Liebe Wählerinnen und Wähler, sehr geehrte Damen und Herren.

am 15. Februar 2015 haben Sie mir Ihr Vertrauen geschenkt und mich direkt in die Hamburgische Bürgerschaft gewählt. Dafür bedanke ich mich ganz herzlich bei Ihnen.

Ich bin für Sie da! In Alsterdorf, Groß Borstel, Fuhlsbüttel, Ochsenzoll, Ohlsdorf und Langenhorn.

Gemeinsam mit Ihnen möchte ich Ihre Probleme anpacken und Hamburg besser machen. Beteiligen Sie sich und geben Sie mir Hinweise zu Problemen, Sorgen und Nöten, damit ich mich darum kümmern kann.
 

Ihr Richard Seelmaecker


 
28.03.2017
Kennenlernen in lockerer Rucnde
Zu einem Treffen der neuen Mitglieder hatte der CDU – Kreisverband, im Rahmen eines Tages der offenen Tür, in die Geschäftsstelle am Leinpfad 74 in Winterhude eingeladen. So konnten die Räumlichkeiten in Augenschein genommen werden und es bot sich die Gelegenheit die Mitarbeiter und Mitgliederbeauftragte im Team der Geschäftsstelle persönlich kennen zu lernen. Außerdem standen Mitglieder des Kreisvorstandes und Abgeordnete,  unter ihnen der Vizepräsident der Hamburgischen Bürgerschaft, Dietrich Wersich, zum persönlichen Gespräch zur Verfügung.

27.03.2017
Diskutieren Sie mit - Kritenbarg 8 • S-Bahn Poppenbüttel
Am 12. April 2017 laden wir um 19 Uhr zu einem Diskussionsabend in das Forum Alstertal ein. Gewaltbereite von links und rechts sowie islamisch geprägte Radikale bedrohen zunehmend unsere Sicherheit und unsere Gemeinschaft in Deutschland. Christoph Ploß, Kandidat für den Deutschen Bundestag, und Torsten Voß, Leiter des Landesamtes für Verfassungsschutz, werden daher aus erster Hand über neue Entwicklungen informieren und die Frage beantworten.



27.03.2017
Richard Seelmaecker: Verbrechen dürfen sich nicht lohnen
Seelmaecker: Erweiterte Vermögensabschöpfung ist scharfes Schwert bei der Bekämpfung der organisierten Kriminalität
Der Deutsche Bundestag beschloss in der vergangenen Woche das Gesetz zur strafrechtlichen Vermögensabschöpfung. Dadurch erhält der Staat nunmehr bessere Möglichkeiten, finanzielle Gewinne aus Straftaten einziehen zu können. Vermögen, die keiner konkreten Straftat zuzuordnen sind, aber offenkundig aus kriminellen Aktivitäten stammen, können nun auch nach richterlichem Beschluss eingezogen werden. Ebenso kann der Staat kriminell erworbenes Vermögen auch nachträglich zurückholen, zum Beispiel auch von den Erben des Täters.

24.03.2017
DIE Kupfer Spezialitäten-Küche mit Sitz in Hamburg
Unter der Rubrik Politik trifft Wirtschaft fand jetzt ein Besuch bei der Aurubis AG statt. Aurubis ist der führende integrierte Kupferkonzern und der größte Kupferrecycler weltweit. Das Unternehmen stellt aus Kupferkonzentrat und Recyclingmaterialien hochwertiges Kupfer her und verarbeitet es weiter zu Vorprodukten. Bei einem Betriebsbesuch erfuhren die Teilnehmer viele Neuigkeiten über Kupfer- und dessen Nebenprodukte, die Leistungen im Bereich Recycling und in den Schneidcentern.

08.03.2017
Tagesreise am 23.03.2017
Der CDU-Bundestagsabgeordnete Dirk Fischer lädt am 23.03.2017 zu einem Informationsbesuch im Deutschen Bundestag nach Berlin ein. Anmeldungen sind ab sofort möglich.