Liebe Wählerinnen und Wähler, sehr geehrte Damen und Herren.

am 15. Februar 2015 haben Sie mir Ihr Vertrauen geschenkt und mich direkt in die Hamburgische Bürgerschaft gewählt. Dafür bedanke ich mich ganz herzlich bei Ihnen.

Ich bin für Sie da! In Alsterdorf, Groß Borstel, Fuhlsbüttel, Ochsenzoll, Ohlsdorf und Langenhorn.

Gemeinsam mit Ihnen möchte ich Ihre Probleme anpacken und Hamburg besser machen. Beteiligen Sie sich und geben Sie mir Hinweise zu Problemen, Sorgen und Nöten, damit ich mich darum kümmern kann.
 

Ihr Richard Seelmaecker


 
15.02.2017
Die Angst, Opfer von Kriminalität zu werden, ist in Hamburg leider insbesondere
wegen der vielen Einbrüche und der Gewaltverbrechen weiterhin Thema.

31.01.2017
Rund 500 Gäste kamen ins Winterhuder Fährhaus
Ca. 500 Gäste kamen am 30. Januar ins Winterhuder Fährhaus zum Neujahrsempfang der CDU Hamburg-Nord. Ehrengast und Gastredner war der Präsident des Deutschen Bundestags, Prof. Dr. Norbert Lammert. Lammert warb in seiner Rede eindringlich dafür, sich im Jahr des Bundestagswahlkampfs für die Demokratie einzusetzen: „Die Demokratie scheint dann in Gefahr, wenn sie selbstverständlich geworden ist.“
Bildergalerie

26.01.2017
Der Kreisvorsitzende Christoph Ploß gratuliert allen Gewählten und freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit
Die Frauen Union Hamburg-Nord hat am 25. Januar 2017 einen neuen Kreisvorstand gewählt. Jessica Hallermayer übernimmt das Amt der Kreisvorsitzende, ihr zur Seite steht Melanie Herfort als stellvertretenden Kreisvorsitzende.

24.01.2017
Sicherheit insbesondere für Schulkinder und ältere Menschen gewährleisten
CDU unterstützt Bürgerbegehren zum Erhalt der Verkehrssicherheit in der Langenhorner Gartenstadt Holitzberg
Die CDU-Fraktion Hamburg-Nord unterstützt das Bürgerbegehren „Für den Erhalt der Verkehrssicherheit in der Langenhorner Gartenstadt Holitzberg“ und fordert in einem aktuellen Antrag auch die Bezirksversammlung dazu auf. Ziel des Bürgerbegehrens ist es, der Verkehrsbelastung im Zuge der Bebauung an der Tangstedter Landstraße entgegenzuwirken. Die massiven Fehlplanungen müssen dringend korrigiert werden. Die Spielplätze müssen weg von der Hauptstraße und stattdessen auf die Grünfläche, wo bisher Parkplätze vorgesehen sind. Außerdem muss die Verkehrserschließung auf kurzen Wegen stattfinden, statt durch die Gartenstadt Holitzberg.
 



21.01.2017
Bei Straftaten schnell und hart durchgreifen
In Neumünster und Norderstedt hat sich das beschleunigte Verfahren gegen Laden- und Taschendiebe ohne festen Wohnsitz bewährt. Problematisch für die Justiz ist, dass Diebe ohne festen Wohnsitz, vor allem reisende Straftäter, schwerer zu fassen sind. Seit April letzten Jahres hat das Amtsgericht Neumünster 30 Verfahren gegen reisende Straftäter zum Abschluss gebracht. Verurteilt wurden dabei überwiegend Täter aus Osteuropa, teilweise waren sie einschlägig vorbestraft. Alle Täter sind auf frischer Tat ertappt und zur Sicherstellung ihres Prozesses auf richterlichen Beschluss in die sogenannte Hauptverhandlungshaft genommen worden.