Seelmaecker begrüßt Infrastrukturpaket des Bundesverkehrsministers Alexander Dobrindt

CDU-Bürgerschaftskollege Dennis Thering informiert dazu

Dobrindts Infrastrukturpaket ist eine gute Nachricht für Hamburg
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat heute (20.07.2015) ein neues Investitionsprogramm vorgestellt, mit dem der Bund 2,7 Milliarden Euro zum Erhalt, Ausbau und Neubau von Straßen bereitstellt. Zu den wichtigsten Projekten des Investitionsprogramms gehört der A7-Ausbau zwischen Hamburg-Stellingen und Hamburg-Nordwest.

Richard Seelmaecker wünscht schöne Ferien

Schulferien haben jetzt auch in Hamburg begonnen

Zu Beginn der Schulferien wünsche ich allen Kindern und Familien in meinem Wahlkreis und in Hamburg einen schönen Sommer. Sie erreichen mich auch in den Ferien, das Büro ist für Mitteilungen und Anfragen besetzt. Ich bin für Sie da.

70 Jahre CDU

65 Jahr CDU-Kreisverband Hamburg-Nord

Im 70. Jubiläumsjahr der CDU feiert auch der CDU-Kreisverband Hamburg-Nord sein 65jähriges Bestehen.

Richard Seelmaecker besuchte jetzt die Seniorenresidenz Alsterpark

Eine von sieben Einrichtungen der Vereinigten Hamburger Wohnungsbaugenossenschaft eG (vhw wohnen im alter), wie Lutz Richter (links), der Leiter der Seniorenresidenz Alsterpark berichtet.

Richard Seelmaecker (CDU) setzt sich für „Vernetztes Wohnen im Quartier“ ein

EU-Projekt in der Pflegeeinrichtung Pflegen & Wohnen Uhlenhorst im Blick

Aktuell leben in Hamburg über 430.000 Menschen, die 60 Jahre oder älter sind. Die Tendenz ist steigend. Viele möchten im Alter länger selbstbestimmt zu Hause leben, hierfür kann mit intelligenten technischen Systemen und menschlicher Unterstützung ein geeignetes Wohnumfeld geschaffen werden. Dieses Konzept wurde in den vergangenen zwei Jahren im Rahmen des EU-geförderten Projekts „Vernetztes Wohnen im Quartier“ in einer Musterwohnung der Pflegeeinrichtung Pflegen & Wohnen Uhlenhorst erprobt.

CDU-Justizpolitischer Sprecher Seelmaecker spricht auf Gewerkschaftstag

Dank an Mitarbeiter des Strafvollzuges für ihre gute Arbeit unter schwierigen Bedingungen

Richard Seelmaecker, justizpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, sprach anläßlich des Gewerkschaftstages 2015 der Bediensteten des Strafvollzuges in Hamburg (LVHS) in der Patriotischen Gesellschaft.

Geschlossene Unterbringung kommt

Grüne wollen regieren - um jeden Preis

Medienberichten zufolge haben SPD und Grüne auf Drängen der Sozialdemokraten vereinbart, dass eine Unterbringung straffällig gewordener Jugendlicher in einem geschlossenen Heim wieder möglich sein soll.
Hierzu Richard Seelmaecker, MdHB, justizpolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Wir begrüßen sehr, dass unsere stete Forderung nach der Ermög-lichung einer geschlossenen Unterbringung für hochdelinquente jugendliche Intensiv-straftäter umgesetzt wird. Nach der Schließung der umstrittenen Haasenburg-Heime in Brandenburg hat der SPD-Senat die Errichtung einer eigenen geschlossenen Unterbringung angekündigt. Seitdem läuft die Suche nach einem geeigneten Standort, der inzwischen möglicherweise in Bremen gefunden ist. Es ist zu begrüßen, dass Olaf Scholz sich durchgesetzt hat und die Grünen auch insoweit eine Ihrer Kern-Ansichten über Bord wirft.
Für manche Kinder und Jugendliche, zu denen auch eine Reihe hoch gewaltbereiter und krimineller minderjähriger unbegleiteter Flüchtlinge gehört, gibt es einfach keine andere Alternative als letztes Warnsignal vor dem Jugendknast. Erst an die Opfer denken, dann an die Täter !“

Zum Hintergrund: Die Grünen waren bis vor kurzem noch gegen jede Möglichkeit der geschlossenen Unterbringung von Jugendlichen. Zuletzt wurden 2013 die Haasenburg-Heime in Brandenburg, in denen auch Hamburger Jugendliche untergebracht waren, wegen unhaltbarer Zustände geschlossen. Nachdem Sozialsenator Scheele daraufhin Ersatz ankündigte, kritisierten die Grünen dieses Vorhaben scharf. Mit Eintritt in die Koalitionsverhandlungen änderten sie zwar nicht ihre Meinung. Sie handeln aber seitdem nicht mehr nach ihrer Überzeugung. Olaf Scholz zwingt den Grünen auch insoweit seine         - sachlich richtige – Entscheidung auf. Das Feigenblatt der Grünen, es müssten aber die Bemühungen um straffällige Jugendliche im Vorfeld verstärkt werden, ist keines. Schon jetzt gilt, dass eine geschlossene Unterbringung nur ultima ration ist. Erreicht haben die Grünen also genau gar nichts.

Richard Seelmaecker empfing eine internationale Schülergruppe im Rathaus

Kurzvortrag des CDU-Abgeordneten im Europaausschuss

Die 45 Teilnehmer, die aus den 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie aus dem Beitrittskandidaten  Türkei stammen, nahmen zunächst an einer Führung durch das Rathaus Teil. Im Anschluss an den Kurzvortrag des Abgeordneten stellten sie Fragen und gaben Anregungen.

Andre Trepoll neuer CDU-Fraktionsvorsitzender

CDU-Bürgerschaftsfraktion hat sich konstituiert

Die neue Bürgerschaftsfraktion hat auf ihrer konstituierenden Sitzung am Montag André Trepoll einstimmig zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Zu seinen Stellvertretern wurden Karin Prien und Dennis Thering gewählt. Parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion sind Birgit Stöver und Dennis Gladiator.  Als erster Vizepräsidenten der Hamburgischen Bürgerschaft wurde von der CDU-Fraktion Dietrich Wersich vorgeschlagen und durch die Bürgerschaft bestätigt. Richard Seelmaecker: „Dietrich Wersich ist Kraft Amtes Mitglied im neuen Fraktionsvorstand und kann sich so mit seiner Erfahrung als Senator a. D, Fraktionsvorsitzender und langjähriger Abgeordneter in die zukünftige Arbeit einbringen.“

Richard Seelmaecker diskutiert mit den Schülern der Oberstufe der Fritz-Schumacher-Schule in Langenhorn

Legalisierung von Canabis ein Thema in der Diskussion

Neben den Themen Wirtschaft, Wissenschaft und Umwelt interessierte die Schüler, ob das Legalisieren von Cannabis nicht längst überfällig sei. Ein nicht unerheblicher Teil der Schülerschaft vertrat die Auffassung, dass Cannabis zu legalisieren sei, weil dies die Beschaffungskriminalität unterbinden würde und Alkohol sei schließlich ebenfalls erlaubt. 

 

Bürgerschaftswahl 2015

Danke für Ihr Vertrauen.

Die CDU-Hamburg hat ein katastrophales Ergebnis erzielt. Die Bürger haben eindeutig entschieden und gezeigt, dass Olaf Scholz Hamburg weiter regieren soll. Ihm ist an erster Stelle zu seinem sehr guten Ergebnis zu gratulieren.
 


Wahlkampfveranstaltung im Grand Elyseè

Dr. Ursula von der Leyen in Hamburg

Zu einer Großveranstaltung hatte die CDU im Landesverband Hamburg eingeladen. An Stelle der Bundeskanzlerin, die zu Friedensverhandlungen in Minsk ist, sprach Dr. Ursula von der Leyen zu den Gästen.

Eifrige Helfer bessern zerstörte Plakate aus.

Danke allen ehrenamtlichen Helfern.

Nicht alle Menschen kennen den Unterschied zwischen dein und mein. Gott sei Dank gibt es auch Personen die Helfen, Schaden den andere verursachen zu reparieren. Zerstörungswut kennt mitunter keine Grenzen.

Mein Motto lautet: Ich bin für Sie da!

In Alsterdorf, Groß Borstel, Fuhlsbüttel, Ochsenzoll, Ohlsdorf und Langenhorn.

Gemeinsam mit Ihnen möchte ich Ihre Probleme anpacken und Hamburg besser machen. Darum engagiere ich mich seit vielen Jahren für die Bürger in Hamburg und im speziellen in Hamburg-Nord ehrenamtlich in der Politik. Daran erkennen Sie, dass ich kein Saisonarbeiter bin, sondern auch in Wahlkampf freier Zeit für Sie da bin! Beteiligen Sie sich und geben Sie mir Hinweise zu Problemen, Sorgen und Nöten, damit ich mich darum kümmern kann.

Politischer Frühschoppen im Stavenhagenhaus.

R. Seelmaecker: "Wir wollen Chancen für alle auf ein glückliches Leben in Hamburg."

Politiker der in der Bürgerschaft vertretenen Parteien diskutieren auf Einladung des Kommunlavereins Groß Borstel.